Rückblick 2018

Hallo Derbyfreunde,

2018 war für fast alle eines der schwersten Jahre. Den 1. Knacks haben wir von Reinfeld am 02.08.18 über 41 km bekommen. In den Jahren davor waren es immer super Flüge. Die Tauben zogen auch gleich geschlossen in Richtung Neumünster ab. In der Ferne begannen die Tauben rechts und links durcheinander zu fliegen. Ich dachte gleich, dass da der Greifvogel zwischen war. Ein Teil der Tauben kam zurück und flogen dann in Richtung Norden ab. Bei meiner Ankunft in Neumünster war nicht eine Taube zurück. Sie kamen nur zögernd und es fehlen heute noch 124 Tauben. Ich habe von überall in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Tauben abgeholt. Am Vormittag erhielt ich eine Meldung, Taube vom Greif geschlagen, ca.5 km vom Auflassort. Am Nachmittag ebenfalls eine Meldung aus Reinfeld, ca. 6 km vom Auflassort entfernt. Danach liefen die Trainingsflüge ganz gut. Der letzte Trainingsflug von 80 km sehr gut mit über 1200 m. Von 10 fehlenden Tauben waren am nächsten Morgen 9 zurück.

Der 1. Preisflug mit über 1280 m war ebenfalls gut verlaufen. Beim 2. Preisflug von Wittstock zogen alle Tauben sofort in Richtung Heimat ab. Mit hoher Geschwindigkeit und leichtem Schiebewind. Der zweite Preisflug konnte auf Grund von technischen Problemen nicht gewertet werden. Das Preisgeld wurde auf den 1. und 3. Preisflug aufgeteilt. Der. 3.Preisflug von Oranienburg über 250 km war ebenfalls mit über 1370 m gut verlaufen.

Für den Endflug von Forst über 404 km rechneten wir ebenfalls mit einem guten Flug. Unsere beiden Auflassleiter Gerd Markus und Ludwig Plogmann gaben dann um 9.30 Uhr den Start bei guten Wetterbedingungen frei. Die Tauben zogen alle geschlossen in die richtige Richtung ab. Es waren viele polnische RVen unterwegs, die aber ihre Tauben früher aufließen. Unsere ersten beiden Tauben und eine fremde Taube, die dann weiterzog, trafen um 14.31 Uhr mit 1166 m ein. Taube 8175 von Dieter Siebert belegte den 1. Platz vor Nr. 320 von Dr. Ohnesorge, die auch 1. AS-Taube wurde. Erst nach 50 Minuten traf dann Nr. 269 von Horst und Renate Engelbracht mit 1019 m ein. Die Tauben kamen fast nur einzeln und am Abend waren nur 39 Tauben zurück. Am nächsten Tag waren es dann 86 Tauben. Am 3. Tag regnete es dann ununterbrochen und es kamen nur 5 Tauben zurück. Nach 91 Tauben wurde dann nach 3 Tagen der Preisflug, wie angekündigt, beendet. Das Preisgeld bis zur 120 Taube wurde auf die anderen Preise aufgeteilt. Wir sind sehr geschockt und werden den 10. Derbyflug 2019 nur veranstalten, wenn ca. 500 Tauben angeliefert werden. Es geht einfach nicht mit 357 bezahlten Tauben, wie 2018, so ein Derby durchzuziehen.

Auf dem Taubenmarkt in Kassel werden die nachgekommenen Tauben und ca. 50 Tauben aus der 3. Zucht aus Orig. van Steenbergen zum Verkauf angeboten.

Besuchen sie uns in Kassel am 27. und 28. Oktober 2018 in Halle 1 Stand 10 am Haupteingang.

Ausschreibungen für 2019 finden sie Ende September im Internet unter
www.schleswig-holstein-derby.de und am Stand in Kassel.