Bericht zum Flug

Hallo Sportfreunde,

Mittwoch war ich um 6.15 Uhr nach 4,5 Std. Fahrzeit in Oranienburg zum 2. Preisflug angekommen, musste aber bis 9.50 Uhr wetterbedingt und nach Anraten meiner Auflassleiter warten, um Kreuzungen mit anderen Tauben zu vermeiden. Der Sportfreund Enrico Gerson, der mir den Auflass am Ort mit Stempel und Unterschrift bestätigte, war mit seiner Frau und der 2 Monate alten Tochter anwesend. Er war erstaunt, wie die Tauben sofort und geschlossen in Richtung Heimat abzogen und nach gut einer Minute nicht mehr zu sehen waren.

Nach gut 3 Std. hatte meine Frau noch nicht angerufen und die Ankunft der ersten Taube mitgeteilt. Als ich nach 4,5 Std. immer noch nichts gehört hatte, musste ich erfahren, das noch keine Taube eingetroffen war. Zu Hause angekommen dann der 1. Schock. Es war noch keine Taube da. Dann kamen 2 Tauben mit gerade etwas über 1000 m und wenig später noch mal 3 Tauben. Damit waren die Preisgelder schon mal vergeben. Einmal kamen 12 Tauben und sonst nur jeweils 1-2 Tauben zurück. Abends waren leider nur 181 von 309 Tauben zurück. Es war eine fast schlaflose Nacht und ab 5.30 Uhr wartete ich auf Tauben. Bis 10.00 Uhr waren dann 216 Tauben zurück. Heute Abend (25.08) sind nun 231 Tauben im Schlag.

Hoffen wir alle, das noch viele zurückkommen oder gemeldet werden, die ich dann abholen kann. 2 wurden bereits gemeldet, die von einem Greifvogel geschlagen wurden. Es wird nach 5 Jahren Endflug von Forst (404 km) keinen Endflug von Forst geben. Der 3. Preisflug findet nicht mehr statt und das vorgesehene Preisgeld wird auf die 6 – 10 Taube vom 1. und 2. Preisflug aufgeteilt. Der Endflug findet, wenn das Wetter mitspielt, nächste Woche von Königswusterhausen über 311 km statt. Frühzeitige Informationen folgen.

Vielen Dank Hermann Wienekamp

Kommentare sind geschlossen.